Dienstag, 26. März 2019
Editorial | 5. Juli 2018

Einfach perfekt

Perfekte Bedingungen für "3TM" – Foto: Kronenberg

Nicht weniger als perfektes Wetter für das "3TM"-Wochenende prognostiziert unser Stadtfest-Meteorologe Jürgen Vollmer. Donnerstags könne es zwar etwas gewittern. Das macht aber nix: "Danach macht sich das nächste Hitzehoch auf den Weg – und kommt rechtzeitig zum Wochenende, zum Start von '3TM' an", sagt Vollmer.

Der Sommer 2018 macht zum Stadtfest also keine Pause. "Es wird fast wie am vergangenen Wochenende: Nachmittags bringen uns Sonne und sommerliche Temperaturen gepflegt zum Schwitzen, abends kühlt es nur langsam ab. Dann funkeln dann meist die Sterne am wolkenlosen Himmel zum lauen T-Shirt-Wetter.

Bei so einer vielversprechenden Prognose können wir "3TM"-Macher die Eröffnung am Freitag kaum erwarten. Wir freuen uns auf Softeis, Wolle Pur, Sebastian Studnitzky, Marspol, Domou Afrika, Klangbild & viele weitere tolle Bands und Musiker.

Wer das Fetenwetter aktuell abfragen will: Letzte Festwetterinfos gibt's unter www.wettereule.de.

Viel Spaß beim Stadtfest wünscht

das "3TM"-Team vom Marbuch Verlag / EXPRESS

Tipp des Tages

Japanic

Foto: J.I.M.
Aki Takase, preisgekrönte Pianistin und Komponistin, zeigt mit ihrem neuen Quintett Japanic, dass Jazz nichts von seiner Dynamik, Spielfreude und Spaß verloren hat. Mit ihren jungen Kollegen Daniel Erdmann am Saxophon, DJ Illvibe an den Turntables, Johannes Fink am Bass und Dag Magnus Narvesen am Schlagzeug hat sie sich profunde und experimentierfreudige Musiker an ihre Seite geholt, um neue musikalische Welten zu bereisen. "Freiheit und Form sind für Aki Takase keine Gegensätze, sondern miteinander verwobene Ebenen ihrer Musik, die zudem durch einen ihr eigenen Humor besticht – jenseits jeglicher Effekthascherei,", lobt die Laudatio zum Jazz Preis Berlin 2018. Also kein "funny smelling jazz", aber eine Tour de Force mit neuen und aufregenden Kompositionen, zu denen jeder etwas beisteuert. Jazz, der alle Generationen anspricht und so manch junger Band das Fürchten lehrt.
Di 26.3. | 20.30 Uhr | Marburg | Cavete
 
Tipp der Woche

Japanic

Foto: J.I.M.
Aki Takase, preisgekrönte Pianistin und Komponistin, zeigt mit ihrem neuen Quintett Japanic, dass Jazz nichts von seiner Dynamik, Spielfreude und Spaß verloren hat. Mit ihren jungen Kollegen Daniel Erdmann am Saxophon, DJ Illvibe an den Turntables, Johannes Fink am Bass und Dag Magnus Narvesen am Schlagzeug hat sie sich profunde und experimentierfreudige Musiker an ihre Seite geholt, um neue musikalische Welten zu bereisen. "Freiheit und Form sind für Aki Takase keine Gegensätze, sondern miteinander verwobene Ebenen ihrer Musik, die zudem durch einen ihr eigenen Humor besticht – jenseits jeglicher Effekthascherei,", lobt die Laudatio zum Jazz Preis Berlin 2018. Also kein "funny smelling jazz", aber eine Tour de Force mit neuen und aufregenden Kompositionen, zu denen jeder etwas beisteuert. Jazz, der alle Generationen anspricht und so manch junger Band das Fürchten lehrt.
Di 26.3. | 20.30 Uhr | Marburg | Cavete
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2019
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.