Montag, 24. September 2018
Musik
 
Foto: Privat
Nach einer
... durchtanzten Nacht bringt ein Liebesbrief das Leben von Frau Fluth und Frau Reich in Aufruhr. Die beiden Freundinnen schmieden Pläne. Mal intrigant, mal keck und mal heraus­fordernd besingen Heidelore Kunz-Schmidt, Sopran, und Klaudia Hebbelmann, Mezzosopran mit wunderbaren Stimmen die diversen Spielarten der Liebe, einfühlsam begleitet von Markus Wirz am Klavier. Es erklingen Chansons und Arien aus Oper und Operette. Der Eintritt ist frei – eine Spende ist willkommen. Heut' lad' ich mir die Liebe ein heißt es
Fr 21.9. 20.00, Alte Kirche Niederweimar
Foto: Airstrike
Den Dancefloor-Boostern
... von Phil Collins, Cameo, Jon Bon Jovi, Kings of Leon, Roxette, Billy Idol, Tina Turner, Guns n' Roses, Led Zeppelin, P!ink, Robbie Williams, AC/DC und weiteren Chartbreakern der 80er bis 2000er haben sich Destination verschrieben. Die Kollegen von Airstrike spielen nach dem Gebot geil und laut handfesten Rock'n'Roll, größtenteils selbst komponiert und heavy präsentiert für alle, die noch wissen, wie Headbanging funktioniert. Beeinflusst sind die Jungs von Black Sabbath, Motörhead, Aero­smith, Velvet Revolver, Duff McKagan's Loaded, Airbourne, Steppenwolf, CCR, und den Rolling Stones.
Fr 21.9. 20.00, Knubbel
Foto: Q
Die zwei Marburger
... Vollblutmusiker Erik Kerber & Frieder Gottwald spielen eigene Titel von Erik Kerber und einige Cover von Songs, die sie sehr mögen. Wundervolle Gitarrenpickings und eine tolle Stimme bilden die Basis für eigene Kompositionen, bei denen eine sparsame Begleitung durch den Bass immer den Song im Vordergrund stehen lässt – und den Spass am grooven.
Fr 21.9. 21.00, Q
Foto: Jochen
Ballack
Hinter der
... Abkürzung OBE verbergen sich zwölf Damen und Herren, die auf ihren Trompeten, Hörnern, Posaunen und Tuben die gesamte Palette blechgeblasener Musik in die Elisabethkirche bringen. Was irgendwann vor weit mehr als 30 Jahren als Aus­wahl­posaunenchor der evangelischen Landeskirche in Ober­hessen begann, wandelte sich mit der Zeit in Oberhessisches Blechbläserensemble. In jüngster Zeit kommen die Musiker aus den verschiedensten Regionen, so dass es eigentlich Ober-, Süd- und Rhein­hessisches, Nassauisches und Kurtriererisches Blechbläserensemble heißen müsste. Komplettiert werden die Zwölf mit Ulrich Conzen als musikalischem Leiter und Dirigenten. Also quasi die Wilde 13. Auf dem Programm steht kon­zer­tante Blechbläser- und Orgelmusik mit Werke von Bach, Händel, Piazzolla, den Beatles u.a. Nils Kuppe wird an der Orgel zu hören sein.
Sa 22.9. 18.00, Elisabethkirche
Foto: Manfred
Pollert
Peter Finger
... gilt als die Integrationsfigur der deutschen Akustik­gitarren­szene und genießt bereits seit den siebziger Jahren weltweit einen herausragenden Ruf als Akustikgitarrist, die inter­nationale Fachpresse hob ihn mehrfach ins Pantheon der weltbesten Gitarristen. Sein musikalischer Kosmos zeugt von profunder Kenntnis der Musikgeschichte wie des Zeit­ge­nös­sischen. So wird der aufmerksame Zuhörer immer wieder auf die Klangsprache Debussys, Ravels oder Strawinskys stoßen – und sich im gleichen Atemzug vielleicht in rockigen Gefilden wiederfinden, verführt zu "Saitensprüngen" in die weite Welt des Jazz.
Sa 22.9. 20.00, Franzis Wetzlar
Foto: Q
Was die
... Fur Coats aus Portland, Oregon, spannend macht, ist zum einen ihr eigenständiger Sound, der als belebender Mix aus Psychedelic Garage Rock mit Elementen von Soul und Funk beschrieben werden kann, und zum anderen ihre Live Show. Die Band rund um Mastermind und Frontman Chris Hoganson geht im Herbst auf Europa-Tournee, und auch Marburg wird mit einem Auftritt bedacht. Nämlich
Sa 22.9. 21.00, Q
 
Bühne
 
Foto: Pepijn
Vlasman
Europa! Was für
... ein erstaunlicher Erdteil! Ein Kontinent, der die Philosophie erfunden hat, die moderne Wissenschaft entwickelt und die Menschenrechte formuliert hat ... und der es heute schafft, auf über 3000 Seiten zu erklären, wie viel Wasser maximal durch einen Duschkopf fließen darf. Europa ist eine große Idee. Thomas Freitag wirft in seinem neuen Programm "Europa, der Kreisverkehr und ein Todesfall" einen scharfen, satirischen und sehr komischen Blick auf Europa – oder das, was davon noch übrig ist. In einem rasanten Monolog seziert Freitag das heutige Europa, schlüpft dafür in viele verschiedene Rollen, schlägt den Bogen von der Antike bis heute, von der Hochkultur zur Politik, von Gott bis in die Welt.
Fr 21.9. 20.00, KFZ
Foto: Kinder-
kulturkarawane
Arena y Esteras
..., eine Zirkus-Theatergruppe aus Villa El Salvador, einem durch Armut und Gewalt geprägten Vorort von Lima (Peru), bringt soziale und künstlerische Interessen mit politischem Engagement zusammen. Der Name des Projektes bedeutet "Sand und Strohmatten", denn Villa El Salvador ist ein Wüstengebiet, wo die einfachen Hütten aus Strohmatten hergestellt werden. Ziel ist es, eine Gemeinschaft formen, in der jeder in sozialer Verantwortung und Würde leben kann. Die Gruppe hat gemeinsam mit Schülern der Martin-Luther-Schule eine Zirkus- und Theater­performance zum Thema Klimagerechtigkeit erarbeiten. Die Inszenierung ist von einer Geschichte des Universums – die Sonne und der Mond – und von der Legende von Oshi und Bari aus dem peruanischen Regenwald inspiriert.
Fr 21.9. 20.00, Waggonhalle
Foto: Blaue
Bühne
Voller Vorfreude
... auf ihren ersten Schultag beobachtet die Prinzessin wie der Diener ihre Schultüte versteckt. Aber dann klaut der Räuber die Schultüte, und die Prinzessin kann sich nicht mehr auf den ersten Schultag freuen. Da ist die Hilfe vom Kasper gefragt, um sie zurück zu holen. Das ist aber nicht so einfach, denn die Hexe Höckerbein kommt auch noch in die Quere ... die blaue bühne stzt ihr Kasperstück Die Prinzessin kommt in die Schule für Kinder ab fünf Jahren in Szene am
So 23.9. 15.00 und 16.00, Puppenbühne Weidenhäuser Str. 15
Foto: Fast
Forward Theatre
Das Fast Forward Theatre
... spielt im "Impro-Keller" eine rasante Abfolge von impro­vi­sierten Theaterszenen, mit unbarmherzigen Dialogduellen und umwerfender Situationskomik. Die Schauspieler des FFT lassen sich von den Vorschlägen der Zuschauer inspirieren und garantieren intelligentes und vielschichtiges Story-Telling.
Do 27.9. 20.00, Szenario im Cordes
 
UndSonstSo?
 
Die Tropeninsel
... Sri Lanka, das frühere Ceylon, liegt an der Südspitze Indiens und ist vor allem wegen des Teeanbaus und seiner herausragenden, vom Buddhismus geprägten, architektonischen Zeugnisse bekannt. Dass Sri Lanka trotz der intensiven land­wirtschaftlichen Nutzung und der hohen Bevölkerungsdichte auch noch reiche Naturschätze birgt, wird der Gegenstand von Hans Mosers Bildervortrag Sri Lanka, tropische Insel im indischen Ozean sein. Es werden insbesondere zahl­reiche Säugetier- und Vogelarten im Bild vorgestellt.
So 23.9. 11.00, Cafeteria des Botanischen Gartens Lahnberge
Zur gemeinsamen
... Feier des Equinoccio, des lateinamerikanischen Erntedankfestes, lädt Pacha­mama Connexion e.V. Marburg in Zusammenarbeit mit dem Verein Ibero­ameri­ka­nischer Studenten alle Marburger. Das abwechslungsreiche Programm sieht einen Vortrag zu dem Thema – "Wir waren Fische – Mensch und Umwelt aus der Perspektive der Quecha-Aymara" und den Film "Humano" vor, danach schließt sich ein Dankritual an. Ebenso wichtig wie der Blick auf Lateinamerika ist aber auch das gemeinsame Feiern. Deshalb gibt es kulinarische Spezialitäten aus der Cocina Multicultural, und der Abend gipfelt in einer offenen Jam Session, zu der gern eigene Musikinstrumente mitgebracht werden dürfen.
Fr 21.9. ab 18.00, Café Trauma
Ausstellungen
 
  • Alte Universität Marburg, Reitgasse, Kreuzgang, Mo-Fr 9-18 Uhr. "Wissenschaftlerinnen an der Philipps-Universität gestern und heute – 100 Jahre Frauenstudium" (Dauerausstellung)
  • BiP, Am Grün 16, Mo-Mi 8.30-16, Do 8.30-18, Fr 8.30-12.30 Uhr. "Diese Hände ... berichten vom Leben" – Die Alzheimer-Gesellschaft zeigt Bilder der Fotografin Ortrud Ladleif, Interviews mit älteren Menschen als Begleittexte (31.10.)
  • BSF, Bewohnernetzwerk für Soziale Fragen e.V., Damaschkenweg 96, Mo-Fr 9-17 Uhr. Fotoausstellung "45 Jahre Soziale Arbeit am Richtsberg".
  • Emil-von-Behring-Austellung, Bahnhofstr. 7, 1. OG, Mo-Do 9-17, Fr 9-13 Uhr "Blut ist ein ganz besonderer Saft – Zu Leben und Wirken Emil von Behrings" (Dauerausstellung)
  • Erwin-Piscator-Haus, Biegenstraße 15, Mo-Sa 9-20, So 10-20 Uhr. "Horst Peter – Malerei" (bis 21.10.)
  • Galerie JPG, Weidenhäuser Str. 34, jeden 1. Sa im Monat 11-15 Uhr und auf Anfrage (0176-61731093). "Einkreisen" – Malerei von Brigitta Höppner (bis 1.10.)
  • Galerie Schmalfuß, Steinweg 33, Do/Fr 10.30-13, 15-18:30, Sa 10-16 Uhr. Hans-Hendrik Grimmling – "Neue Werke", Malerei (bis 13.10.)
  • Heilpraktikerschule Wegwarte, Schwanallee 27-31, Voranmeldung erbeten: 06422/938844 & 938897 oder mailheilpraktikerschule-wegwarte.de. "Alles im grünen Bereich" – LandArt-Fotos von Vera Lauber (bis 2.10.)
  • Hessisches Staatsarchiv, Friedrichsplatz 15, Mo/Fr 8.30-16.30, Di-Do 8.30-19 Uhr. "MAHLZEIT – Geschichte(n) vom Essen in Hessen" (bis 23.10.)
  • Kunst- & Kulturhalle "im KuKuK" Wettenberg, Goethestr. 4b, 35435 Wettenberg-Wißmar, Sa/So 15-18 Uhr. "Poesie des Zerfalls" Malerei, Fotografie, Objekte (bis 21.10.), Vernissage: 21.9., 19 Uhr.
  • Landsynagoge Roth, Jeden 2. und 4. So, 15-17 Uhr. "Torah und Schofar. Begegnungen mit jüdischer Kultur – Holzschnitte von Heinrich Groß" (bis 9.11.)
  • Leica Galerie, Am Leitz-Park 5, 35578 Wetzlar, Mo-Fr 10-20, Sa/So 10-18 Uhr. "Ple-thora" – Fotografien von Julio Bittencourt (bis 6.11.)
  • Marburger Haus der Romantik, Markt 16, Tel. 917160. Di-Fr 14-17, Sa/So 11-13 & 14-17 Uhr. "Marburger Romantik um 1800. Portraits einer bewegten Generation" (Dauerausstellung); "Landschaft als Ahnung und Gegenwart" – Zeitgenössische Malerei von Ulrich Harder (bis 21.10.)
  • Marburger Kameramuseum, Am Grün 44, So 14-18 Uhr (Dauerausstellung)
  • Marburger Kunstverein, Gerhard-Jahn-Platz 5, Tel. 25882, Di-So 11-17, Mi 11-20 Uhr. Doris Hadersdorfer & Carolina C. Kreusch: "Wenn Waldmoos leuchtet" (bis 11.10.)
  • Mehrgenerationenhaus, Lutherischer Kirchhof 3, Mo-Do 9-12 & 15-17 Uhr. "Eine Kunst, Frau zu sein" – Flüchtlingsfrauen malen, um zu vergessen.
  • Mineralogisches Museum, Firmaneiplatz. Mi 10-13, 15-18, Do/Fr 10-13, Sa/So 11-15 Uhr (Dauerausstellung)
  • Musikschule Marburg e.V., Am Schwanhof 68, Mo-Fr 9-19 Uhr. "Die Welt ist bunt!" – Fotografien von Sylvia & Jochen Heinis (bis 28.9.)
  • Relectro, Im Schwarzenborn 2b, Mo-Fr 10-19, Sa 10-17 Uhr. "Menschenbilder von Anna Ducrocq" (bis 30.9.)
  • Rotkehlchen (i.d. Waggonhalle), Rudolf-Bultmann-Str. 2a, tägl. ab 12 Uhr. "Trash Town Marburg" – Photographien von Bodo Langner (bis 24.9.)
  • Religionskundliche Sammlung, Museum der Religionen, Landgraf-Philipp-Str. 4. Mo 14-16 Uhr. "Islam, Buddhismus, Hinduismus und andere Religionen"
  • Stadtbücherei Marburg, Ketzerbach 1, Di/Do/Fr 12-18.30, Mi/Sa 10-14 Uhr. "Von Schwänen und Wäldern" – Fotografien von Felix Welsch (bis Ende 2018)
  • Stadtwerke Marburg, Foyer, Am Krekel 55, Mo-Do 8-16.30, Fr 8-14 Uhr. Ausgezeichnete Werke des "Kunstwettbewerb Wasser" (bis 8.11.)
  • TTZ, Software-Center 3, Mo-Do 8-16.30, Fr 8-14 Uhr. Ausgezeichnete Werke des "Kunstwettbewerb Wasser" (bis 8.11.)
  • TurmCafé Spiegelslustturm, Hermann-Bauer-Weg 2, tägl. 13-19, So und an Feiertagen ab 11 Uhr. "Streifzüge" – Fotografien von Ulrich Hoerder (bis 29.9.)
  • Völkerkundliche Sammlung, Deutschhausstr. 3. Mo-Do 9-15 Uhr. "KrisenMomente"
Tipp des Tages

© Concorde
Kindeswohl

Fiona nimmt als Richterin in London ihre Aufgabe sehr ernst, ihr Privatleben allerdings ist ein Scherbenhaufen, ihre Ehe steht vor dem Aus. Mitten in dieser persönliche Krise hat die Familienrichterin einen brisanten Fall zu verhandeln. Film von Richard Eyre.
Mo 24.9. | 18 Uhr | Marburg | Capitol-Center
 
Noch 291 Tage bis zum Stadtfest
3 Tage Marburg 2019
 
Tipp der Woche

Foto: Fast
Forward Theatre
Fast Forward Theatre

Das Fast Forward Theatre spielt im "Impro-Keller" eine rasante Ab­folge von impro­vi­sierten Theaterszenen, mit un­barm­herzigen Dialog­duellen und um­wer­fender Situations­komik. Die Schaus­pieler des FFT lassen sich von den Vorschlägen der Zuschauer inspirieren und garantieren intelligentes und vielschichtiges Story-Telling.
Do 27.9. | 20 Uhr | Marburg | Szenario im Cordes
 
Live – Kommende Highlights

Foto: Olaf
Heine
Michael Mittermeier

Ring frei für den Comedykampf des Jahrhunderts! In der rechten Ecke als Herausforderer: der Komiker. In der linken Ecke der Favorit: die Absurdität des Alltags und ihre großen Brüder. Michael Mittermeier, der bayrische Karate Kid der Stand Up Comedy fightet wie man ihn kennt und liebt. Schweben wie Bruce Lee und stechen wie Biene Maja. Ein Mann, ein Mikro, keine Regeln. Mit Anzug und Style. Ehrlich, hart und ohne Mundschutz.
Fr 28.9. | 20 Uhr | Wetzlar | Rittal Arena
 

Foto: Rolf Miller
Rolf Miller

Das Halbsatz-Phänomen Rolf Miller zeigt in seinem neuen Programm, dass man nicht alles glauben darf, was man denkt. Wie immer weiß Miller nicht, was er sagt und meint es genauso. Die Zeiten ändern sich, Miller bleibt - trocken wie eh und je, in seiner unnachahmlichen Selbstgefälligkeit. Und der Satiriker lässt wie immer nichts aus: die Notwendigkeit eines Atomkrieges, das unerlässliche Selfie beim Autobahngaffen oder Jogis Jungs nach der Putin-WM.
Fr 28.9. | 20 Uhr | Marburg | KFZ
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2018
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.