Freitag, 19. Januar 2018
Musik
 
Foto: Waggon-
halle
Die international
... besetzte Band Dylan's Dream mit sieben erfahrenen Musikern versteht es, unter dem Motto "times are changing" das große künstlerische Lebenswerk Bob Dylans – Literatur-Nobelpreisträger 2017 – mit eigener Handschrift und individuellen Interpretationen eindrucksvoll zu präsentieren und ein generationsübergreifendes Publikum zu begeistern.
Fr 19.1. 20.00, Waggonhalle
Foto: The Busters
Auf ihrer
... Straight Ahead Tour 2018 geht die Fahrt der Wieslocher Ska-Legende The Busters mit dem bandeigenen Familien­scooter und einer brandneuen CD im Gepäck geradewegs ins Nirvana – Kostbarkeiten am Wegesrand werden sofort der Reise-WG einverleibt, der Kurs steht: geradeaus. Wer bremst, verliert ...
Fr 19.1. 20.30, KFZ
Foto: Waggon-
halle
Folk Pop/Rock
... mit emotionaler Tiefe: Singer/ Songwriter Timo Uhlenbrock begibt sich auf seinem aktuellen Album in neue und doch auch bekannte musikalische Sphären und wird dabei bei Bedarf von Bass, Schlagzeug, Piano, weiteren Instrumenten und somit von großartigen Gastmusikern unterstützt. Sein Uhlenbrock Project passt in keine Schublade und überrascht immer wieder durch Flexibilität und Spielfreude. Das CD-Release-Konzert wird supportet von Samuel Bos und findet statt
Sa 20.1. 20.00, Waggonhalle
Foto: Q
Die Philosophie
... von Craig Bjerring alias Oldseed war schon immer, die Dinge einfach zu halten. Von seiner Performance nur mit Stimme und Gitarre bis hin zu seinen Reisen in Zügen und Bussen war der Kanadier immer schon der Überzeugung, dass Maschinen mit weniger beweglichen Teilen besser laufen. Gerade hat er sein achtes Album "Bloom/Burn" herausgebracht, nun kehrt er nach Marburg zurück, um neue Songs zu präsentieren, alte Klassiker zu spielen und sich wieder einmal in die Herzen des Publikums zu schleichen.
Sa 20.1. 21.00, Q
Foto: Fauré-
Quartett
Mit dem
... 1995 gegründeten Fauré Quartett komt ein Ensemble mit absoluter Weltgeltung nach Marburg. Die zweifachen ECHO Klassik Gewinner Dirk Mommerz (Klavier), Erika Geldsetzer (Violine), Sascha Frömbling (Viola) und Konstantin Heidrich (Violoncello) haben sich in der Zeit ihres Bestehens zu wahren Pionieren auf dem Gebiet des Klavierquartetts entwickelt und gehören laut der Süddeutschen Zeitung "zum Besten, was man derzeit hören kann". Weltweit konzertieren die vier Musiker bei Festivals, wichtigen Konzertreihen und in den bekanntesten Häusern der internationalen Konzertwelt.
So 21.1. 20.00, Erwin-Piscator-Haus
 
Bühne
 
Foto: Waggon-
halle
Letzten Sommer
... hat sich das Improvisationstheater Matschbirnen in die Teams Komatöse Dunkelheit und Flummi-Essenz geteilt, um in einem internen Wettstreit für Themen wie Nachtruhe, Schnee­kanonen und Freibier zu kämpfen. Durch diese Erfahrungen gestärkt, tritt man nun wieder in einer einzigen Gruppe auf. Wie es beim Improvisationstheater üblich ist, weiß das Publikum nicht, welche Szenen es an diesem Abend erwartet. Von Tankstellenüberfällen und Shopping bei Ikea bis hin zu überemotionalen Toilettengängen ist alles möglich ...
So 21.1. 20.00, Waggonhalle
Foto: Nico
Semsrott
"Freude ist
... nur ein Mangel an Information", findet der Träger des Klein­kunst­preises 2017 Nico Semsrott, der wohl traurigste Komiker der Welt. Kein Wunder, versucht er doch verzweifelt, die wichtigsten Fragen des Lebens zu beantworten. Die Presse behauptet dennoch, dass Semsrott etwas vom Lustigsten ist, was die deutschsprachige Kabarettszene momentan zu bieten hat. Auf jeden Fall ist das, was der Mann mit der Kapuze da auf der Bühne treibt: einzigartig, intelligent und relevant.
Do 25.1. 20.00, KFZ
Foto: Anja
Limbrunner
"Wie sagen
... wir's dem Volk?", fragt sich der Mann mit dem Cello Matthias Deutschmann in seinem dreizehnten Programm und steckt alle Tiefschläge der Politik ein, um dann präzise zurück zu schla­gen. Schnell und hochaktuell, mit intelligentem Polit-Theater: bitterböse und auch gerne mal hart am Rande der Er­träg­lich­keit, vorgetragen stets mit süffisant-sonorer Stimme und messerscharf gesetzten Pausen.
Sa 20.1. 20.00, KFZ
 
UndSonstSo?
 
Foto: Marburger
Lesefest
Das Marburger
... Lesefest, das Ende Januar wieder eine Woche lang in Stadt uns Landkreis stattfindet, freut sich über die folgenden Autor/innen als Gäste: Die Illustratorinnen und Autorinnen Regina Kehn und Meike Haberstock, die Autorin Nikola Huppertz (Foto), die Autorin und Literaturkritikerin Karin Gruß sowie den Autor und Journalisten Martin Schäuble. www.marburger-lesefest.de.
Do 25.1. – Mi 31.1., verschiedene Orte
Bei der
... Chance werden die Themengebiete Ausbildung und Berufsorientierung, Studium und Weiterbildung, Berufe, Jobs und Existenzgründung unter einem Dach vereint. Mit diesem reichhaltigen Informationsangebot ist die Chance Anlaufstelle Nummer 1, wenn es um die Gestaltung der eigenen Karriere und beruflichen Zukunft geht. Den hohen Stellenwert und ihre wichtige Position als größte Veranstaltung dieser Art in der Region verdeutlicht das Wachstum der Messe. www.chance-giessen.de.
So 28. + Mo 29.1., Hessenhallen Gießen
Ausstellungen
 
  • Alte Universität Marburg, Reitgasse, Kreuzgang, Mo-Fr 9-18 Uhr. "Wissenschaftlerinnen an der Philipps-Universität gestern und heute - 100 Jahre Frauenstudium" (Dauerausstellung)
  • Alter Bahnhof Gemünden, Alter Bahnhof 1, 35285 Gemünden (Wohra), Mi-Fr ab 17 Uhr, Sa ab 12 Uhr, Sonn- u. Feiertags ab 10 Uhr. "Strukturen" Peggy Habigers Acryl-Arbeiten (bis 22.4)
  • Brüder-Grimm-Stube, Galleria Bruno P., Markt 23. Di-So 13-17 Uhr. "Abstrakte Malerei - von Josef Krieglstein" (bis 28.1.)
  • Congresszentrum Marburg, Anneliese-Pohl-Allee 3., Mo-So 11-17 Uhr. "Michael Schumacher"-Ausstellung (bis Februar 2019, Eintritt frei)
  • Emil-von-Behring-Austellung, Bahnhofstr. 7, 1. OG, Mo-Do 9-17, Fr 9-13 Uhr "Blut ist ein ganz besonderer Saft - Zu Leben und Wirken Emil von Behrings" (Dauerausstellung)
  • Erwin-Piscator-Haus, Biegenstr., Mo-So 10-23 Uhr. "Todschick in den Tod" - Arbeiten von Burgi Scheiblechner (bis 18.02.)
  • Galerie Haspelstraße Eins, Haspelstr. 1, Di-Fr 15-18, Sa 10-13 Uhr. "Bilder der Galeriegemeinschaft" (bis 27.1.)
  • Hessisches Staatsarchiv, Mo/Fr 8.30-16.30, Di-Do 8.30-19 Uhr. "Auf dem Weg zu emanzipierten Bürgern. Jüdische Lebenswelten in und um Marburg" (bis 18.05.)
  • Kreishandwerkerschaft Marburg, 1. OG., Umgehungsstraße 1. "Hand-Werk" - Fotoausstellung von Michael Wagner
  • Kultur- und Freizeitzentrum KFZ, Biegenstr. 13, Di-Fr 10-14 Uhr, Foyer. "Georgien" - Ein Land im Aufbruch, Fotografien von Jennifer Kipke (bis 31.3.)
  • Kunst- und Kulturhalle Wettenberg, Goethestr. 4b, 35435 Wettenberg-Wißmar,Sa/So und an Feiertagen 15-18 Uhr. "Ruhe-Störung"Eine Ausstellung der Kunstspinnerei (bis 4.2., Eintritt frei)
  • Landgrafenschloss Marburg, Kleiner Rittersaal, Di-So 10-16 Uhr. "Gottsblitz"- Der Blitz als Erscheinung zwischen Physik und Mystik (bis 4.3.)
  • Landratsamt Marburg, Im Lichtenholz 60. "Tiefenwirkung" - Malerei von Ulrich Harder (bis 25.1.)
  • LOG-Galerie, Ketzerbach 31, Di-Fr 11-13, 16-19 Uhr, Sa 11-13 Uhr. Arbeiten der Illustratorin Uli Krappen (bis Ende Januar 2018)
  • Marburger Haus der Romantik, Markt 16, Di-Fr 14-17, Sa/So 11-13 & 14-17 Uhr. "Marburger Romantik um 1800. Portraits einer bewegten Generation" (Dauerausstellung); "Kleine Dinge - Alltagsszenen des 19. Jahrhunderts en miniature. Die Puppenstubenwelten der Dorothea Bamberger aus Marburg" (bis 22.04.)
  • Marburger Kunstverein, Gerhard-Jahn-Platz 5, Di-So 11-17, Mi 11-20 Uhr. Werner Pokorny und Werner Schmidt: Malerei & Skulptur (bis 1.3.), Vernissage: Fr 12.1. 18 Uhr
  • Musikschule Marburg e.V., Am Schwanhof 68, Mo-Fr 9-19 Uhr. "Kreisläufe"Malereien von Andrea Demes (22.1. bis 23.3.), Vernissage: 21.1. 11 Uhr
  • Rathaus Biedenkopf, Hainstr. 63, Mo-Fr 8.30-12.30, Mo 14-15.30, Mi 14-18 Uhr. "Abstrakte Landschaften" vonDoris Bönsch"
  • Rathaus Gießen, Atrium des Rathauses, Berliner Platz 1, Mo-Do 8-18, Fr 8-12, Sa 10-13 Uhr. "Expedition Lahnaue" - Fotoausstellung zu Kunst im öffentlichen Raum entlang der Lahn (bis 7.2.)
  • Religionskundliche Sammlung, Museum der Religionen, Landgraf-Philipp-Str. 4, Marburg. Mo 1416 Uhr. "SinnRäume. Gelebte Religiosität in Deutschland" (bis Ende 2018)
  • Rotkehlchen in der Waggonhalle, Rudolf-Bultmann-Str. 2a, tägl. ab 12 Uhr. "Naturkult" - Surreale, naturmystische Fotografien von Jonathan Gerlach (bis 28.2., Eintritt frei)
  • Stadtgalerie Wetzlar, Bahnhofstr. 6, Di/Mi/Fr 12-18, Do 10-18, Sa/So 10-15 Uhr. "Begegnungen"Arbeiten der Künstlergruppe "Eiserner Steg 2000" (20.1.-18.3.), Vernissage: Fr 19.1. 18 Uhr.
  • Stadtwerke Marburg, Am Krekel 55, Mo-Do 8-16.30, Fr 8-14 Uhr.Foyer: "Nachtlicht - Stadtwerkeansichten gesehen von Georg Kronenberg"; Kundenzentrum: "Marburg b(u)y Night - Bilder von Georg Kronenberg" (jeweils bis März 2018)
  • TurmCafé Spiegelslust, Mo-Fr 13-18, Sonn- u. Feiertags ab 11 Uhr. Konrad Dittmar: "Landschaftsbilder", Öl auf Leinwand (bis 27.1.)
Tipp des Tages

Foto: Privat
Dylan's Dream

Die international be­setz­te Band Dylan's Dream mit sieben er­fahre­nen Musikern versteht es, unter dem Motto "times are changing" das große künst­lerische Lebens­werk Bob Dylans – Literatur-Nobel­preis­träger 2017 – mit eigener Hand­schrift und in­di­vi­du­ellen Inter­pre­tationen eindrucksvoll zu präsen­tieren und ein generationen­über­greifendes Publikum zu be­geistern.
Fr 19.1. | 20 Uhr | Marburg | Waggonhalle
 
Noch 168 Tage bis zum Stadtfest
3 Tage Marburg 2016
 
Tipp der Woche

Foto: Nico
Semsrott
Nico Semsrott

"Freude ist nur ein Mangel an Information", findet der Träger des Klein­kunst­preises 2017 Nico Semsrott, der wohl traurigste Komiker der Welt. Kein Wunder, versucht er doch verzweifelt, die wichtigsten Fragen des Lebens zu beantworten. Die Presse behauptet dennoch, dass Semsrott etwas vom Lustigsten ist, was die deutschsprachige Kabarettszene momentan zu bieten hat. Auf jeden Fall ist das, was der Mann mit der Kapuze da auf der Bühne treibt: einzigartig, intelligent und relevant.
Do 25.1. | 20 Uhr | Marburg | KFZ
 
Live – Kommende Highlights

Helge Schneider

Extrem­composer und Special-Dance, Music & Entertainment-Guru Helge Schneider ist wieder unterwegs. Vor seiner Tournee durch die Konzert­häuser Mittel­europas hat der Comedian und ausgezeichnete Musiker die brennenden Fragen seiner Fans zum Musik­pro­gramm beantwortet: "Wie viel ist improvisiert, Herr Schneider?" Helge Schneider: "Alles und Nichts!". "Zweite Frage: ..." (Schneider wehrt ab) ... "Wir hatten nur eine einzige Frage zugelassen, danke, auf Wiedersehen!" So.
Sa 28.4. | 20 Uhr | Wetzlar | Rittal-Arena
Freikartenverlosung: Fr 26.1. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 

Foto: Alexander
Eischeid
Planetview

Das Team von "Planetview" präsentiert an drei Tagen ein Fest der mitreißenden Bilder und Geschichten. Profi-Fotograf Bruno Maul entführt nach Kuba. Es gibt Lichtbildshows über Vietnam, Neu­see­land und ein Länder­porträt über Schott­land. Den Abschluss des Lichtbildfestivals gestaltet Alexander Eischeid, der 2017 mit der Ehrung "Globetrotter des Jahres" ausgezeichnet wurde. Eischeid fuhr mit einer alten Vespa von Alaska nach Feuerland. Im Programm ist zudem ein Work­shop für Reise- und Out­door­foto­grafie.
Fr 26.1.-So 28.1. | Marburg | KFZ
Freikartenverlosung: Fr 19.1. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2018
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.