Montag, 10. Dezember 2018
Editorial | 14. Juni 2018

Europa erfahren

Los geht's – Foto: Peter Freitag / Pixelio.de

Umsonst von hier nach Lissabon, Paris, Stockholm oder Sibiu, Marburgs schöner Partnerstadt in Rumänien: Noch bis zum 26. Juni können sich 18-jährige EU-Bürger für ein Gratis-Interrail-Ticket bewerben, mit dem man vier Länder in vier Wochen bereisen kann.

Die gute Idee stammt von zwei Berlinern: Martin Speer, 31 und Vincent-Immanuel Herr, 29. Beide sind selbst 2014 sechs Wochen durch Europa gereist, haben 14 Länder kennengelernt, dabei Freundschaften geschlossen und sagen, der Tripp habe sie zu "Europäern aus Erfahrung" gemacht.

Damit noch möglichst viele andere junge Menschen den "European Way of Life" erleben können, haben sich die beiden Berliner Europa-Fans für kostenlose Interrail-Ticket für alle 18-Jährigen in der EU stark gemacht. Mit dem Erfolg, dass jetzt immerhin 15.000 kostenlose "Travel Pässe" für 18-Jährige bereit­gestellt werden. Wer mitmachen will, muss Quizfragen zur EU richtig beant­worten.

Und das ist hoffentlich erst der Anfang: Im Herbst will die EU-Kommission neue Gratis-Tickets vergeben. Läuft das Projekt gut, soll es deutlich aus­ge­weitet werden, immerhin gibt es aktuell mehr als fünf Millionen 18-Jährige in der EU.

Infos: http://europa.eu/youth/discovereu_de.

Georg Kronenberg

Tipp des Tages

© Warner Bros.
100 Dinge

Die Freunde Paul und Toni sind beide nach technischen Geräten, Accessoires und Kleidung süchtig. Dann veranstalten sie einen Wettstreit, wer länger ohne materiellen Besitz auskommt. Und werden mit existenziellen Fragen konfrontiert, die ihnen vorher nicht in den Sinn kamen. Film von Florian David Fitz.
Mo 10.12. | 20 Uhr | Marburg | Cineplex
 
Tipp der Woche

Foto: Tim Ilskens
Jan Weiler

Inzwischen unterhält es seine Umwelt gleich in zweifacher Ausfertigung: Während Carla den Führerschein macht und mit ihrem Vater über die Preise von WG-Zimmern debattiert, hat sich Nick zum Parade-Exemplar entwickelt. Das männliche Pubertier besticht durch faszinierende Einlassungen zu den Themen Mädchen, Umwelt und Politik sowie durch seine anhaltende Be­geis­te­rungs­fähig­keit für ganz schlechtes Essen und seltsame Musik. Er wächst wie entfesselt und trägt T-Shirts und Frisuren, die uns dringend etwas sagen wollen. Natürlich spielt im dritten Teil von Jan Weilers Pubertier-Saga "Und ewig schläft das Pubertier" die Liebe eine immer größer werdende Rolle sowie Haut­un­reinheiten. Im Pubertierlabor werden über einen möglichen Zusammenhang beider Phänomene Mutmaßungen angestellt sowie über all die anderen großen und kleinen Hervorbringungen der Pubertät. Es geht zudem um Urlaub, Schule, schlechte Vorbilder und gute Einflüsse. Und um die Frage, wann diese ver­fluch­te Pubertät eigentlich aufhört ...
Mi 12.12. | 20 Uhr | Marburg | Waggonhalle
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2018
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.