Samstag, 29. April 2017
Editorial | 9. Februar 2017

Nach UN-Schätzungen

Tanzaktion "One Billion Rising" am Di 14.2. vor dem Erwin-Piscator-Haus
Archivfoto: Stadt Marburg

... wird weltweit jede dritte Frau in ihrem Leben geschlagen, zum Sex gezwungen oder anderweitig missbraucht. Eine von fünf wird Opfer von Vergewaltigung oder versuchter Vergewaltigung. Menschenhandel, sexuelle Belästigung, weibliche Genitalverstümmelung, Mitgiftmord, Ehrenmord und weibliche Kindestötung sind weitere Aspekte des Problems Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Bezogen auf eine Weltbevölkerung von knapp sieben­einhalb Milliarden, sind das mehr als eine Milliarde (englisch: one billion) Betroffene – ein Problem, das jeden Kontinent betrifft, alle Länder und Kulturen.

Als Reaktion darauf startete am Valentinstag 2012 mit "One Billion Rising" die größte Massenkampagne gegen Gewalt an Frauen in der Geschichte der Mensch­heit. Seit einigen Jahren beteiligt sich auch Marburg an der Aktion, bei der am 14. Februar an vielen Orten auf der ganzen Welt Tanzdemos stattfinden. Frauen wie Männer sind für Dienstag 17.00 Uhr auf den Vorplatz des Erwin-Piscator-Hauses eingeladen, um mit einer Choreographie zu "Break the Chain" (Spreng die Ketten) und weiteren Tanz- und Redebeiträgen ein gemeinsames Zeichen zu setzen und die öffentliche Meinung zu mobilisieren. Teil­nehmer­innen und Teilnehmer werden gebeten, in roter oder pinkfarbener Kleidung zur Tanzdemo zu kommen.

Gute Sache das, hingehen & mitmachen.

Michael Arlt

Tipp des Tages

Foto: Privat
Africa greets Marburg

Nachdem das deutsch-afrikanische Kulturfestival Africa greets Marburg 2016 eine Pause eingelegt hat, findet es 2017 wieder statt. Neu ist in diesem Jahr ein buntes Kinderprogramm mit Zöpfeflechten, Mal- und Bastelaktionen und Kinderschminken. Darüber hinaus liegt der Schwerpunkt der Benefizveranstaltung neben original afrikanischem Essen, einem Afro-Markt und einer Modenschau mit farbenfroher afrikanischer Kleidung auf afrikanischer Musik. Außer den altbekannten Musikern Sir Mystic & African Best (Foto), Rising Fire (ehemals No Tears/Takwe Misozi) sowie dem Kimba Djembé Orchestra tritt diesmal der Amani-Gospelchor auf. Mit dem Erlös des Festivals 2017 wird ein Saatgutprojekt der Allianzmission e.V. in Mali unterstützt.
Sa 29.4. | 16 Uhr | Marbach | Bürgerhaus
 
Tipp der Woche

Foto: KFZ
Manilla Road

Wenige Bands tragen den Namen Kultband so sehr zu Recht wie Manilla Road aus Wichita, Kansas. Die Truppe um Mark "The Shark" Shelton feiert 2017 nicht nur ihren 40. Geburtstag, sondern auch das 30. Wiegenfest ihres Klassikers "Mystification", und trotz eines beeindruckenden Gesamtwerks, weltweiter Touren und begeisterter Fans und Größen der Metalszene ist die Band immer ein Geheimtipp geblieben. Das hat sie jedoch nicht davon abgehalten, in den letzten Jahren unermüdlich den Globus zu bereisen und Klassiker und neue Songs live zu zelebrieren, frei nach dem Motto ,Heavy Metal To The World'. Genregerechter Support kommt von der Gießener Metal-Nachwuchshoffnung Blizzen.
Di 2.5. | 20 Uhr | Marburg | KFZ
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2017
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.