Montag, 23. April 2018
Editorial | 2. November 2017

Chancengleichheit

Wer muss jobben? – Foto: Kronenberg

Was wünscht man sich als Studierender eigentlich von der künftigen Bundes­re­gierung? Einfache Antwort: mehr Geld.

Während die Jamaika-Verhandler in Berlin noch zäh miteinander ringen, hat genau dies das Deutsche Studentenwerk gefordert: mehr Geld in Form einer kräftigen Bafög-Anhebung. Denn da gebe es "dringenden Handlungsbedarf".

Der Grund: Die Bafög-Anhebung 2016, nach sechs Jahren Stillstand, habe zu einem erheblichen Rückgang der Zahl der Geförderten auf nur noch 18 Prozent geführt, kritisiert der Generalsekretär des Studentenwerks, Achim Meyer auf der Heyde. Aufgrund des Stillstands beim Bafög seien die Studenten zunehmend gezwungen, die zu geringe oder gar fehlende Ausbildungs-Unterstützung durch Jobben auszugleichen.

Laut der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks arbeiteten im vergangenen Jahr 68 Prozent der Studierenden – ein historischer Höchststand. "Der ebenfalls auf Höchststand gestiegene durchschnittliche Verdienst von 385 Euro ist für viele bitter nötig, um ihr Studium finanzieren zu können", sagt Meyer auf der Heyde. Er mahnt eine Bafög-Reform an und fordert, dass die Ausbildungsförderung alle zwei Jahre an die Einkommens- und Preis­ent­wick­lung angepasst werden müsse.

Denn das Bafög ist das entscheidende Instrument, um Chancengleichheit für ärmere Studis zu schaffen, die nicht auf Finanzspritzen der Eltern hoffen können.

Georg Kronenberg

Tipp des Tages

Foto: Acoustic
Lounge
Als in Berlin

Als in Berlin lebender kanadischer Künstler, Singer-Songwriter und akustischer Gitarrist ist David Blair am meisten für sein un­er­müdliches Lächeln, seine Geschichten und seine energie­reichen Freestyle Moves auf der Bühne bekannt. Seine starke Stimme und Stimmgymnastik umfassen einen sehr hohen Falsett, womit er seine Lieder über Liebe, gescheiterte Ro­man­zen und die Suche nach Inspiration im täglichen Leben zum Besten gibt. David hat zahlreiche Preise mit wundervollen Songs gewonnen und schaffte es in der 2017er-Staffel von The Voice of Germany bis in die Battles.
Mo 23.4. | 20 Uhr | Marburg | Café Aroma
 
Tipp der Woche

Foto: Massa-
chusetts
Massachusetts

Die Bee Gees sind Pop-Legende, die Hits der Gebrüder Gibb brachen Rekorde. Mit Walter, Davide und Pasquale Egiziano sind es nun wieder drei Brüder, die sich mit viel Liebe zum Detail und Respekt vor dem Lebens­werk der Bee Gees verneigen und die Magie ihrer Musik zurück auf die Bühne bringen: Massachusetts – das Bee Gees Musical – sorgt mit Live-Band, Schauspielern und Dance-Crew für Gänsehautmomente und ein Erlebnis für Auge und Ohr. Mit dabei als musikalische Stargäste sind die Bee-Gees-Musiker Vince Melouney, Blue Weaver und Dennis Bryon.
Do 26.4. | 19.30 Uhr | Marburg | Erwin-Piscator-Haus
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2018
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.