Montag, 23. April 2018
Editorial | 3. August 2017

Hätten Sie's

Nach der Grillsaison – Foto: backmomente.de

... gewusst? Im Gegensatz zum Flammkuchen werden die Zwiebeln beim Zwiebelkuchen nicht roh, sondern angedünstet und mit Speck verfeinert auf den Teig gegeben. Durch die dabei entstehenden Röstaromen punktet der delikate Kuchen gleich doppelt, weiß backmomente.de – das Portal für Mehlkompetenz. Und das freut die Jünger der Maillard-Reaktion wie den Schreiber dieser Zeilen.

Deswegen hier als Antidot zu unseren verrückten Zeitläuften mal wieder ein Rezept: Einen halben Würfel Hefe in 110 ml Milch auflösen. 200 g Mehl in eine Schüssel geben, die aufgelöste Hefe mit einem TL Zucker, zwei EL Butter und einem TL Salz dazu. Alles zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt rund 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und eine gefettete Spring­form (Durchmesser 26 cm) damit auskleiden, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. 500 g Zwiebeln in feine Streifen schneiden und in Butter glasig dünsten. Einen EL Mehl unterrühren, abkühlen lassen. 2 Eier mit 100 ml Sahne verquirlen. Zwiebeln, 75 g gewürfelten Speck, 1 TL Kümmel und eine Prise Salz zugeben und alles sorgfältig miteinander vermengen. Zwiebelmasse in vor­be­rei­tete Form füllen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 30-40 Minuten auf mittlerer Schiene backen. That's it.

In Erwartung goldiger Herbstzeit,

Michael Arlt

Tipp des Tages

Foto: Acoustic
Lounge
Als in Berlin

Als in Berlin lebender kanadischer Künstler, Singer-Songwriter und akustischer Gitarrist ist David Blair am meisten für sein un­er­müdliches Lächeln, seine Geschichten und seine energie­reichen Freestyle Moves auf der Bühne bekannt. Seine starke Stimme und Stimmgymnastik umfassen einen sehr hohen Falsett, womit er seine Lieder über Liebe, gescheiterte Ro­man­zen und die Suche nach Inspiration im täglichen Leben zum Besten gibt. David hat zahlreiche Preise mit wundervollen Songs gewonnen und schaffte es in der 2017er-Staffel von The Voice of Germany bis in die Battles.
Mo 23.4. | 20 Uhr | Marburg | Café Aroma
 
Tipp der Woche

Foto: Massa-
chusetts
Massachusetts

Die Bee Gees sind Pop-Legende, die Hits der Gebrüder Gibb brachen Rekorde. Mit Walter, Davide und Pasquale Egiziano sind es nun wieder drei Brüder, die sich mit viel Liebe zum Detail und Respekt vor dem Lebens­werk der Bee Gees verneigen und die Magie ihrer Musik zurück auf die Bühne bringen: Massachusetts – das Bee Gees Musical – sorgt mit Live-Band, Schauspielern und Dance-Crew für Gänsehautmomente und ein Erlebnis für Auge und Ohr. Mit dabei als musikalische Stargäste sind die Bee-Gees-Musiker Vince Melouney, Blue Weaver und Dennis Bryon.
Do 26.4. | 19.30 Uhr | Marburg | Erwin-Piscator-Haus
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2018
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.