Montag, 20. November 2017
Editorial | 13. Juli 2017

Danke Petrus!

Danke Marburg! – Foto: Kronenberg

Wow, was für ein Wochenende! Was hatten wir vor den angekündigten Gewittern gezittert – und dann beschert uns Petrus zum Jubiläumsfest dieses Bilderbuchwetter. Besser geht es nicht.

2017 hatte alles, was Hessens schönstes Stadtfest ausmacht – außer dem beinahe sprichwörtlichem Regentag. Wir hatten tolle Künstler auf den Bühnen, Sport und Spaß in der ganzen Stadt.

Mit 7054,60 Euro Spendengeldern für die Jüdische Gemeinde Marburg ist das diesjährige Klassik-Benefiz zudem das zweiterfolgreichste in der Stadtfest-Geschichte. Allen, die dazu beigetragen haben, einen herzlichen Dank.

Und wo wir gerade dabei sind: Wir bedanken uns bei den Künstlern die im Schlosspark, in der Stadt und an der Lahn ihr Bestes gegeben haben. Wir danken den Sportlern, den Moderatoren, unserem langjährigen Stadtfestpartner Flashlight, der wieder exzellente Arbeit geleistet hat, dem Phoenixx-Feuer­theater für seine tolle Choreographie, den Sponsoren und den vielen Helfern, ohne die so ein schönes Fest nicht möglich gewesen wäre.

Ein ganz dickes Lob geht an dieser Stelle wieder an unser Publikum. Ihr habt es richtig gut drauf: friedlich, freundlich und in fröhlicher Feierlaune.

Ansonsten gilt jetzt wieder die alte "3TM"-Regel: Nach dem Fest ist vor dem Fest. Knapp 360 Tage trennen uns von "3TM" 2018. Wir arbeiten dran. Und freuen uns riesig drauf.

Das "3TM"-Team vom EXPRESS / Marbuch-Verlag

Tipp des Tages

Foto: Sarah Shatz
The Big Sick

Kumail stammt aus einer Familie von pakistanischen Immigranten und schlägt sich mehr schlecht als recht als Comedian in Chicago durch. Seiner sehr konservativen und traditionsbewussten Familie ist Kumails Lebensstil schon seit längerem ein Dorn im Auge. Film von Michael Showalter.
Mo 20.11. | 20.30 Uhr | Marburg | Capitol-Center
 
Tipp der Woche

Foto: Christoph
Rehage
Christoph Rehages

Christoph Rehages Youtube-Video "The Longest Way" ist ein Hit – mehr als 10 Millionen Menschen haben es bisher gesehen. In seiner packenden Live-Reportage dokumentiert der Globetrotter seine einzigartige Reise: 4.646 Kilometer zu Fuß durch China. Zu seinem 26. Geburtstag macht sich Christoph Rehage selbst das schönste Geschenk: Von Peking aus bricht er auf zu einer Wanderung, die bis ins heimatliche Bad Nenndorf in Nord­deutsch­land führen soll. Sein Weg ist gesäumt von Wunder­werken wie der Großen Mauer und der Terrakotta-Armee. Aber es sind die kleinen Wunder, die seine Reise un­ver­gess­lich machen: die Hilfs­bereit­schaft der chinesischen Dorfbevölkerung, die Begegnungen mit Mönchen und Wahrsagern, Beamten und Prostituierten, die Freundschaft zu Lehrer Xie und seine Gefühle für die Sichuanesin Juli, die ihn – so die schwebende Ver­ab­redung – bei seiner Ankunft in Deutsch­land erwarten wird ... Passend zum Vortrags­thema bietet das Ver­an­stalter­team von Planet­view chinesische Drinks an.
Do 23.11. | 19.30 Uhr | Marburg | KFZ
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2017
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.