Dienstag, 23. Oktober 2018
Editorial | 29. Juni 2017

Kommen und gehen

Am Freitag will das neue Bündnis im Marburger Stadtparlament die neuen Dezernenten wählen – Foto: Kronenberg

Große Dinge werfen ihre Schatten voraus: Am Freitag will das neue Bündnis aus SPD, CDU und Bürgern für Marburg im Stadtparlament die Weichen stellen und die neuen Dezernenten wählen.

Kirsten Dinnebier soll als Stadträtin für Schule und Jugend Kerstin Weinbach ablösen. Wieland Stoetzel soll als Nachfolger von Bürgermeister Franz Kahle ab Herbst für Bauen, Sicherheit und Umweltschutz zuständig sein. Die Amtszeit von Kahle und Weinbach läuft jeweils bis noch bis Ende September.

Wie die 51-jährige Sozialdemokratin Dinnebier und der 39 Jahre alte Christ­demokrat Stoetzel zur Politik gekommen sind und was sie antreibt, erzählen wir im Thema der Woche.

Georg Kronenberg

Tipp des Tages

Foto: Nati
Seit 2010

Seit 2010 experimentiert die Schweizer Band Ghost Town mit der Transformation kommerzieller Popmusik hin zur Neu­inter­pre­tation ins Reich der freien Improvisation. Dies wird in den ersten sechs Jahren als Gitarrentrio umgesetzt und 2016 durch Joana Aderi – Gesang und experimental electronics – erweitert mit Murderballads, Seashanties, Lovesongs und Liedern aus der Zeit der großen Depression 1929. Diese und weitere Themen bilden die Basis der amerikanischen Blues- und Countrymusic der 1920er bis 1940er Jahre, und die Band zelebriert diese American Roots Music mit improvisatorischer Frische, fetten Grooves und einer ordentlichen Prise schwarzen Humors.
Di 23.10. | 20.30 Uhr | Marburg | Cavete
 
Tipp der Woche

Foto: Nati
Seit 2010

Seit 2010 experimentiert die Schweizer Band Ghost Town mit der Transformation kommerzieller Popmusik hin zur Neu­inter­pre­tation ins Reich der freien Improvisation. Dies wird in den ersten sechs Jahren als Gitarrentrio umgesetzt und 2016 durch Joana Aderi – Gesang und experimental electronics – erweitert mit Murderballads, Seashanties, Lovesongs und Liedern aus der Zeit der großen Depression 1929. Diese und weitere Themen bilden die Basis der amerikanischen Blues- und Countrymusic der 1920er bis 1940er Jahre, und die Band zelebriert diese American Roots Music mit improvisatorischer Frische, fetten Grooves und einer ordentlichen Prise schwarzen Humors.
Di 23.10. | 20.30 Uhr | Marburg | Cavete
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2018
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.