Mittwoch, 28. Juni 2017
Editorial | 16. März 2017

Neue Blickwinkel

Auch eine neue Perspektive – Foto: Gesa Coordes

... gibt es am Wochenende bei den 4. Marburger Fototagen in der Volks­hoch­schule zu entdecken. Da wird Streetfotografie zum buchstäblichen Genießen gezeigt, das Staatsarchiv am Friedrichsplatz spannend in Szene gesetzt, der Alltag einer Großstadt mit der Kamera erkundet und im Bild gezeigt, was es heißt, sich eine neue Heimat aufbauen zu müssen.

Seinen Horizont erweitern kann man am Freitag ebenfalls beim Konzert "Overhesse meets Texas" in der Waggonhalle: Wenn Hessens Antwort auf Johnny Cash auf eine texanische Singer-Songwriterin trifft, kommt dabei ein Folk-Americana-Country-Comedy-Abend heraus, der Genres sprengt.

Einen neuen Blick werfen wir im aktuellen Thema der Woche auch auf die fest­gefahrene Radler-Diskussion in der Stadt. Unser Tipp vorneweg: im Alltag aufs Rad steigen eröffnet ebenfalls neue Perspektiven. Gesund ist es auch noch.

Georg Kronenberg

Tipp des Tages

Foto: German
Stage Service
Über Reden reden

"Sie reden von Krisen, von Umbrüchen, die Europa sprengen werden, von politisch-bürokratischen Vorgängen, so komplex dass sie sie selbst wahrscheinlich gar nicht verstehen. Über uns braut sich eine Apokalypse zusammen – und wir? Wir werden mit­ge­rissen, ohne zu wissen, worum es eigentlich geht. Die einzige Sicherheit: Wir hören sie reden. Wir haben keine Ahnung, wie wir etwas stoppen oder verändern können." Über Reden reden vom german stage service ist eine Stückentwicklung mit geflüchteten und nicht geflüchteten Jugendlichen aus Marburg und beschäftigt sich mit den politischen Reden des gesamten politischen Spektrums. Premiere ist
Mi 28.6. | 20 Uhr | Marburg | Theater im G-Werk
 
Tipp der Woche

Foto: Waggon-
halle
on the road

Zwölf junge Artisten machen sich auf, ihren ganz eigenen Weg zu beschreiten. Türen zu Varietés, Theatern und Festivals öffnen sich. Wohin der Weg führt, wird die Zukunft zeigen. Eines ist jedoch sicher: die frischgebackenen Absolventen der Staatlichen Artisten­schule Berlin sind von nun an on the road in einer Spritztour de Force mit tollkühner Akrobatik, feinster Äquilibristik und abwechslungsreicher Jonglage. In vielen kuriosen Geschichten, eingebettet in poesievolle Choreographien, erzählen die Artisten von Begeg­nungen auf der Straße, aus dem Alltag und über sich selbst.
Do 6.7. | 20 Uhr | Marburg | Waggonhalle
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2017
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.