Montag, 20. November 2017
Editorial | 16. November 2017

Nein, nicht

Da haben wir den Salat – Foto: Michael Arlt

... zuviele Noten. Zuviele Worte. Zuviel Talkshow-Gequassel, zuviel Radio-Gequatsche. Zuviel Dummgeschreibsel. Zuviel Rap. Sprechmüllhalden. Re­dun­danz­kloaken. Silbenschrott.

Manchmal wünschte man sich, wenn so der Herbststurm sein läuterndes Tag-und Nachtwerk im welken Blätterwald verrichtet, dass alljährlich eine Art Ver­bal­terminator durchs Land fegte. Unerbittlich seine singende Sense durch den hohlen Röhricht der Worthülsen führte. Und nichts hinter sich ließe als Schnei­sen seliger Sprachlosigkeit. ------ In denen schon bald die ersten Wort­keim­linge ihre Würzelchen schlagen.

Zart zunächst und durchaus bedeutsam. Sich mehren und mehren. Bis dann daraus wieder faulig schillernde Sumpfsilbenblüten treiben. Und schließlich das Land erneut vom undurchdringlichen BlaBla-Dschungel überwuchert ist.

Aber das sind nur so Gedanken. Wenn der Herbststurm fällt. Und die Blätter pfeifen ...

Michael Arlt

Tipp des Tages

Foto: Sarah Shatz
The Big Sick

Kumail stammt aus einer Familie von pakistanischen Immigranten und schlägt sich mehr schlecht als recht als Comedian in Chicago durch. Seiner sehr konservativen und traditionsbewussten Familie ist Kumails Lebensstil schon seit längerem ein Dorn im Auge. Film von Michael Showalter.
Mo 20.11. | 20.30 Uhr | Marburg | Capitol-Center
 
Tipp der Woche

Foto: Christoph
Rehage
Christoph Rehages

Christoph Rehages Youtube-Video "The Longest Way" ist ein Hit – mehr als 10 Millionen Menschen haben es bisher gesehen. In seiner packenden Live-Reportage dokumentiert der Globetrotter seine einzigartige Reise: 4.646 Kilometer zu Fuß durch China. Zu seinem 26. Geburtstag macht sich Christoph Rehage selbst das schönste Geschenk: Von Peking aus bricht er auf zu einer Wanderung, die bis ins heimatliche Bad Nenndorf in Nord­deutsch­land führen soll. Sein Weg ist gesäumt von Wunder­werken wie der Großen Mauer und der Terrakotta-Armee. Aber es sind die kleinen Wunder, die seine Reise un­ver­gess­lich machen: die Hilfs­bereit­schaft der chinesischen Dorfbevölkerung, die Begegnungen mit Mönchen und Wahrsagern, Beamten und Prostituierten, die Freundschaft zu Lehrer Xie und seine Gefühle für die Sichuanesin Juli, die ihn – so die schwebende Ver­ab­redung – bei seiner Ankunft in Deutsch­land erwarten wird ... Passend zum Vortrags­thema bietet das Ver­an­stalter­team von Planet­view chinesische Drinks an.
Do 23.11. | 19.30 Uhr | Marburg | KFZ
 
Live – Kommende Highlights

Foto: Christopher
Wesser
Impala Ray

"BayFolk" – das ist eine Verbindung aus dem lässigen Lifestyle der San Francisco Bay Area in den 60er Jahren und dem Charme der bayerischen Tradition. Da wird die Tuba aus ihrer gewohnten Volksmusik-Umgebung herausgerissen und mit dem E-Bass getauscht. Das Hackbrett wird zum Soloinstrument umfunktioniert, das nach einer Mischung aus Mandoline und Synthie klingt. Und die smarten Akustikgitarrenriffs geben zusammen mit frischen Drums den nötigen Drive dieser Musik. Support: The Flims
Do 30.11. | 20.30 Uhr | Marburg | KFZ
Freikartenverlosung: Fr 17.11. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 

Peter Pan

Auf nach Nimmerland, wo die Wünsche wahr werden und Abenteuer warten. Peter Pan entführt die Zuschauer auf seine Insel, die von wilden Jungs und eifersüchtigen Feen, von dreckigen Piraten und großen Krokodilen bewohnt ist, und lässt all die bekannten Figuren aus der Romanvorlage wieder auferstehen. Mit dabei sind natürlich Kapitän Hook, auf Rache sinnend und immer in Angst vor dem Ticken der Uhr, Tinkerbell, die ihren Peter ganz für sich haben will, das Mädchen Wendy, die das alles gar nicht richtig glauben kann, Smee und seine Piraten, die singend und tanzend ihrem Kapitän zur Seite stehen, und natürlich der freche Held Peter Pan und seine wilden Jungs.
Premiere Sa 16.12. | 15 Uhr | Marburg | Theater im G-Werk
Freikartenverlosung für die Aufführung am 23.12. um 18 Uhr: Fr 1.12. | 16 Uhr | Tel. 06421/684443
 

Foto: Privat
The Durgas

Geboren in Bayern und aufgewachsen in den unterschiedlichsten Teilen der Welt – Thailand, Tanzania, Mali, Senegal, Italien und den USA –, verschmelzen die beiden Brüder Benjii und Christopher Simmersbach die Klänge der unterschiedlichsten Erdteile in der Musik ihrer Band The Durgas. Reggae, afrikanische und osteuropäische Folklore und solider Rock vereinen sich mit Songwriting, das von Herzen kommt, sowie der Authentizität ihrer frühen Jahre als Punkband.
Mi 22.11. | 20 Uhr | Marburg | Szenario
 

Foto: Privat
Katrin Troendle

In ihrer Show "Das Beste kommt zum Schluss" zieht die Entertainerin, Kabarettistin & Sängerin Katrin Troendle Bilanz. Ein Rück- und Ausblick, eine Hommage an sich selbst und eine Liebeserklärung an das Leben, der bei der "Sachsendiva" auch diesmal nicht ohne kleine Ausflüge in den sächsischen Dialekt auskommt. Zu einem leckeren Buffet präsentiert Ihnen die mehrfach preisgekrönte Kabarettistin aus Leipzig mit ihrem Pianisten Jan Mareck Delikatessen aus ihren Solo-Programmen. Diese bestehen aus den bewährten Ingredienzien: brillant, bissige Dialoge mit Musiknummern, zwischen krachwitzig und bitterernst aber immer charmant.
Fr 24.11.| 20.15 Uhr | Reiskirchen | Bürgerhaus
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2017
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.