Dienstag, 20. Februar 2018
Editorial | 1. Februar 2018

Heute früh

Boot am See – Foto: Pixabay

... einen halbwachen Blick auf das halbdunkle Geschehen in unserer Straße geworfen. Nicht der gewohnte Müllwagen dieselte orange blinkend neben dem Bürgersteig vor sich hin, dessen verlängerter Rücken von emsigen Händen geschickt mit grauen, grünen oder blauen Plastiktonnen beschickt wird. Nein, ein weißes, winkliges Gefährt zitterte da auf seinen drei Achsen, ein eigen­tümliches Geknurschpel lag in der Luft. Und drei ernste Männer in leuchtender Kleidung führten allerhand ungefüge Brocken heran. Matratzen waren es, Regale, ein Deckenfluter und was noch mehr Sperriges schon lange seinen einstmaligen Daseinszweck erfüllt hatte und nun an der Hauswand lehnte, die Nacht verharrend, im Morgengrauen den letzten Gang anzutreten.

Denn von sicherem Griff gepackt, landeten die stummen Delinquenten im Schwung vor dem mechanischen Maul der Maschine, die da weiß winkelig zitterte. Und halb zog es sie, halb sanken sie hinein, hinter eiserne Kiefer und malmende Rollen, reißende Zähne und rüttelnde Zacken des gleichgültigen Gleichmachers, des erzenen Totalisators, des Großen Baal, der da so unver­sehens erschienen war, als just der seit viel zu langem schon vergraute Himmel von der Morgensonne geritzt wurde, mit roten und mit gelben Streifen.

Michael Arlt

Tipp des Tages

Foto: Stefan
Erdmann
Island

In seiner sensiblen Lichtbildshow entführt Filmemacher und Fotograf Stefan Erdmann nach Island. Erdmanns Reportage zählt zu den hochwertigsten Island-Reportagen weltweit. Stefan Erdmann ist mehr als 30.000 Kilo­meter in allen Regionen Islands mit dem Geländewagen unterwegs gewesen, ist hunderte Kilo­meter in einem Leichtflugzeug über die Insel geflogen und hat auch zu Fuß das Hochland erwandert. Hierbei hat er die "Insel aus Feuer und Eis" in manch atemberaubenden und sagenhaften Momenten intensiv erlebt.
Di 20.2. | 19.30 Uhr | Marburg | KFZ
 
Tipp der Woche

Foto: Waggon-
halle
Lucy van Kuhl

Ihr Programmm "Fliegen mit Dir ist lustig" ist "wat fürs Herz", findet Lieder­macherin und Kabarettistin Lucy van Kuhl. In Moderationen und Liedern kommentiert sie typische Alltagssituationen und Menschliches, ist ganz nah am Publikum, das zwei Stunden lang in ihre Welt eintaucht. Dabei erzählt sie von Konzertreisen mit der Deutschen Bahn und von Kreuzfahrten, besingt die Berliner Bio-Gesellschaft oder die Sehnsucht von Herrn Schmidt. Die Problematik eines keimfreien Toilettengangs im ICE beschäftigt sie ebenso wie die melancholische Betrachtung eines Schulfreundes im Café – Themen einer jungen Großstädterin, messerscharf beobachtet und auf liebe­volle Art seziert.
Mo 19.2. | 20 Uhr | Marburg | Waggonhalle
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2018
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.