Samstag, 23. Juni 2018
Editorial | 25. Januar 2018

Umsatteln

Ende Februar wird die Brücke gesperrt – Foto: Georg Kronenberg

In einem Monat wird's ernst: Am 26. Februar beginnen die Bauarbeiten an der Weidenhäuser Brücke – die dafür bis Ende Oktober Anfang November komplett gesperrt wird.

Der Grund: Durch die Verkehrsbelastung und mit dem Tauwasser ein­dringen­des Salz ist die 1891/92 erbaute historische Sand­stein­brücke marode und muss dringend saniert werden.

Die Vollsperrung, die laut Stadt die Bauzeit reduzieren und mindestens eine halbe Million Euro gegenüber einer teilweisen Sperrung sparen soll, ist zwei­fel­los eine Herausforderung für den innerstädtischen Verkehr. Aber auch eine Chance: kann doch jeder überprüfen, ob er nicht auch mit dem Rad oder zu Fuß ähnlich schnell – oder sogar schneller als mit dem Auto durch die Innenstadt kommt. Vom in Bahnhofsnähe gelegenen Expressbüro etwa ist man flugs per pedes beim Termin im Stadtzentrum. Wer auf's Auto verzichtet, hat auch gleich noch etwas für seine Bewegung getan.

Womit wir beim nächsten Thema wären: Tipps, wie man nach der Winterzeit wieder richtig in Schwung kommt, gibt's im Fitness-Sonderteil unserer aktuellen Ausgabe.

Georg Kronenberg

Tipp des Tages

Foto: Q
Trio Rio

Die Leidenschaft des argentinischen Tangos, der melancholische, pulsierende Rhythmus Brasiliens und ganz viel Spielfreude an der Gitarre vereint das Trio Rio. Der Spannungsreichtum der lateinamerikanischen Gitarrenmusik, in der die Gitarre schon immer eine hervorragende Rolle gespielt hat, ist im Wechsel von Tango- und Milongarhythmen und karibischen Tänzen mit folkloristischer Melodik und den Anklängen zum Jazz sowie populären Stilmitteln begründet. Die von dem Trio vorgestellten Komponisten Barrios Mangore, Jörn Michael Borner, Carlos Gardel, Hermanos Cuccaro, Enrique Rodriguez, Vicente Greco, Angel Villoldo u.v.m. eröffnen dem Zuhörer ein unterhaltsames und anspruchsvolles Repertoire, das eine schier unerschöpfliche Klang- und Ideenvielfalt beinhaltet.
Sa 23.6. | 21 Uhr | Marburg | Q
 
Tipp der Woche

Foto: Fast
Forward Theatre
Impro-Salon

Das Fast Forward Theatre spielt in seinem Impro-Salon eine rasante Abfolge von impro­vi­sierten Theater­szenen, mit un­barm­herzigen Dialog­duellen und um­wer­fen­der Situations­komik. Die Schau­spieler des FFT lassen sich von den Vor­schlä­gen der Zu­schauer inspirieren und garantieren regel­mäßig intelli­gentes und viel­schichtiges Story-Telling.
Do 28.6. | 20 Uhr | Marburg | Cordes (ehemals "Auflauf")
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2018
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.