Mittwoch, 28. Juni 2017
Editorial | 26. Januar 2017

Mit Leidenschaft

Dr. Hirschhausen im vollbesetzten Audimax – Foto: Kronenberg

Mit diesem Erfolg hatte Medizinprofessor Jürgen Schäfer dann doch nicht gerechnet. Der große Saal im Marburger Audimax platzte fast aus den Nähten, so viele Studenten waren am Montagabend zur Abschlussvorlesung des Dr. House-Seminars gekommen. Hatte Schäfer doch Dr. Eckart von Hirschhausen als Referenten gewonnen, der im Anschluss einen Auftritt gegenüber in der Stadthalle hatte.

Der populäre Arzt, Kabarettist und Bestsellerautor begeisterte die Marburger Medizinstudenten mit seinem eindrücklichen Plädoyer, was im Medizinerberuf wichtig ist: den Patienten zuhören, ihre Anliegen ernst nehmen, Mitgefühl zeigen, Fehler zugeben. Mehr über seine Vorlesung hier.

Mit Leidenschaft appellierte Hirschhausen für mehr Persönlichkeitsbildung in der Ärzte-Ausbildung. Wie wichtig ihm sein Anliegen war, zeigt die Zeit, die er sich für die Studierenden nahm: Nach eindreiviertel Stunden verließ er unter tosendem Applaus gerade rechtzeitig das Audimax, um in der Stadthalle auf die Bühne zu gehen und nahtlos mit seiner Show weiterzumachen.

Georg Kronenberg

Tipp des Tages

Foto: German
Stage Service
Über Reden reden

"Sie reden von Krisen, von Umbrüchen, die Europa sprengen werden, von politisch-bürokratischen Vorgängen, so komplex dass sie sie selbst wahrscheinlich gar nicht verstehen. Über uns braut sich eine Apokalypse zusammen – und wir? Wir werden mit­ge­rissen, ohne zu wissen, worum es eigentlich geht. Die einzige Sicherheit: Wir hören sie reden. Wir haben keine Ahnung, wie wir etwas stoppen oder verändern können." Über Reden reden vom german stage service ist eine Stückentwicklung mit geflüchteten und nicht geflüchteten Jugendlichen aus Marburg und beschäftigt sich mit den politischen Reden des gesamten politischen Spektrums. Premiere ist
Mi 28.6. | 20 Uhr | Marburg | Theater im G-Werk
 
Tipp der Woche

Foto: Waggon-
halle
on the road

Zwölf junge Artisten machen sich auf, ihren ganz eigenen Weg zu beschreiten. Türen zu Varietés, Theatern und Festivals öffnen sich. Wohin der Weg führt, wird die Zukunft zeigen. Eines ist jedoch sicher: die frischgebackenen Absolventen der Staatlichen Artisten­schule Berlin sind von nun an on the road in einer Spritztour de Force mit tollkühner Akrobatik, feinster Äquilibristik und abwechslungsreicher Jonglage. In vielen kuriosen Geschichten, eingebettet in poesievolle Choreographien, erzählen die Artisten von Begeg­nungen auf der Straße, aus dem Alltag und über sich selbst.
Do 6.7. | 20 Uhr | Marburg | Waggonhalle
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2017
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.