Mittwoch, 18. Oktober 2017
Editorial | 28. September 2017

Das Tagesgeschehen

Schön bunt – Foto: Oliver Mohr / Pixelio.de

... zu bewerten, liegt so fern. Wo doch jenseits allen Irrsinns der Herbst sein sanftes Regiment über Wald und Flur angetreten ist und auch den Gang an den Kochtopf bestimmt. Also ein passendes Rezept. Steinpilzrisotto. In einem großen Topf zu gleichen Teilen Butter und Olivenöl erhitzen und eine gehackte Zwiebel darin weichdünsten. Ein Päckchen gewaschenen Risottoreis dazugeben und trockenrösten. Dabei immer schön rühren, geht gut mit einem hölzernen Pfannenwender. Mit einem ordentlichen Quantum Weißwein ablöschen. Feingehackte, getrocknete Steinpilze, die in etwas heißem Wasser einweichen durften, dazugeben. Auf mitterer Hitze immer schön rühren, bis die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen ist. Neben dem Risottotopf blubbert derweil ein zweiter mit kräftiger heißer Brühe munter vor sich hin. Daraus nun für die nächste Zeit immer wieder eine Suppenkelle voll zum Reis geben und brav rühren, bis die Flüssigkeit undsoweiter ...

Nach einiger Zeit des Rührens und Nachschöpfens und Nichtanbrennenlassens – durchaus eine halbe Stunde –, sollte der Risotto von cremiger Beschaffenheit sein, die Reiskörner jedoch noch einen leichten Biss besitzen. Topf vom Herd und ein weiteres ordentliches Quantum, diesmal frisch geriebenen Parmesan, unterheben. Wer mag, pfeffert und salzt nach Geschmack. Eine Handvoll TK-Erbsen, ganz zum Schluss kurz mitgekocht, geben dem Ganzen Orientierungs­punkte auf dem Teller und muntere Abwechslung in der Textur.

Wäre alles so einfach, wäre nichts so kompliziert.

Michael Arlt

Tipp des Tages

Foto: TOBIS
Film GmbH
Leanders letzte Reise

Eine letzte Reise will der 92-jährige Eduard Leander noch unternehmen: Alleine macht er sich auf den Weg nach Kiew, wo der ehemalige Wehrmachtsoffizier während des Zweiten Weltkriegs seine große Liebe zurücklassen musste. Film von Nick Baker-Monteys.
Mi 11.10. | 17.50 Uhr | Marburg | Atelier
 
Tipp der Woche

Foto: Klaus
Schultes
Marshall & Alexander

Vor 20 Jahren begann die fulminante Karriere von Marc Marshall und Jay Alexander. Zum Jubiläum präsentieren Marshall & Alexander die großen Melodien ihrer Karriere. Jay Alexander: "Es werden fast ausschließlich original Marshall & Alexander Lieder er­klingen. Lieder, die wir kreiert haben, die für uns ge­schrie­ben wurden." Klassiker wie Hand In Hand, La Stella Piu Grande, Mandami Via, Another Day, Le Stagioni Che Verranno und viele weitere große Melodien und emotionale Texte werden beim Jubiläums­konzert mit dabei sein.
Do 19.10. | 19.30 Uhr | Marburg | Erwin-Piscator-Haus
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2017
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.