Dienstag, 22. August 2017
Editorial | 12. Januar 2017

Markt der Möglichkeiten

Wo geht der Weg hin? – Foto: Kronenberg

Wo soll es hingehen nach der Schule? Eine Lehre beginnen oder doch lieber ein Studium? Wie findet man heraus, welcher Ausbildungsweg besser passt? Und was macht man, wenn man nach ein paar Semestern feststellt, dass das Studium doch nicht das Richtige ist?

Antworten auf diese Fragen gibt es bei der Ausbildungsmesse "Ansage Zukunft" vom 19. bis 21. Januar im Cineplex. Mehr über die Messe und essentielle Expertentipps rund um das Thema Ausbildung haben wir im Sonderteil im aktuellen Print-Express zusammengestellt.

Die Ausgangslage für Ausbildungsplatzsuchende ist gut: Vor dem Hintergrund des drohenden Fachkräftemangels haben die Firmen immer größeres Interesse, junge Menschen auszubilden. Wer sich früh bewirbt, hat gute Karten, eine Ausbildungsstelle zu finden. Denn manche Firmen beginnen mit der Vergabe ihrer Ausbildungsplätze sogar eineinhalb Jahre vor dem Start.

Und wer noch auf der Suche nach dem passenden Beruf ist, für den gibt es mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr oder dem Bundesfreiwilligendienst vielfältige Möglichkeiten, sich zu engagieren und gleichzeitig unterschiedlichste Berufsbereiche kennenzulernen.

Georg Kronenberg

Tipp des Tages

Foto: KFZ
Klunni und Kleo

Immer zu spät und niemals am richtigen Ort: Klunni und Kleo verpatzen jede Verabredung, weil es mit der Pünktlichkeit und dem Orientierungssinn nicht weit her ist. Zu zweit geloben sie Besserung – scheinen doch alle anderen diese Disziplinen mühelos zu beherrschen. Doch auch gemeinsam lässt sich kein Plan – wie vorgenommen – in die Tat umsetzen und der folgende Sommer wird chaotisch. So stolpern sie von einem Missgeschick zum nächsten, entdecken aber ganz unerwartet wundersame Dinge wie den fünfstrahligen Lofotenbär und ihr Talent zum Fliegen. Eine Geschichte über tickende Schuhe, gebügelte Straßen- karten und dem Glück, gemeinsam zu scheitern ... Bilderbuchkino "Ein Sommer mit Klunni und Kleo" von Sara Bertsche – auch für Grundschulkinder – am
Di 22.8. | 16.15 Uhr | Marburg | KFZ
 
Tipp der Woche

Foto: Q
Robert Oberbeck

Gitarre und Gesang: mit der klassischen Lieder­macher/Song­writer-Aus­rüs­tung und einer Stim­me zwischen Spring­steen und Glen Hansard, bestreitet Robert Oberbeck seine Konzerte mit Bekanntem, Unbekanntem und Songs aus der eigenen Feder. Seine Lieder werfen einem un­ver­wechsel­baren Blick auf die Welt und Marburg und die Menschen dort; dies tut er, wie man es von ihm kennt, mit res­pekt­voller, kraft­voller, be­rühren­der und direkter Stimme und Sprache, das Ganze verpackt in einen Mix aus Folk, Rock und Country.
Mi 23.8. | 21 Uhr | Marburg | Q
 
Aktuelles Heft
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Kulturtipps 2017
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.
 
Ausgehen & Einkaufen
Zum Anschauen und Blättern klicken Sie bitte auf den Hefttitel.